Flüchtlingskinder in der Gerlingerstraße- Zahlen und Fakten

Nachdem die Klasse 8c am 21.03.17 im Flüchtlingsheim in der Gerlinger Straße waren, konnten wir ein Einblick in das Leben der Flüchtlingskinder werfen.

Die geflüchteten Kinder und ihre Familien leben in Wohncontainern mit ca. 45 Quadratmetern. Die Container sind ausgestattet mit: Hochbetten, Herd, Regal, Lampen, Tisch, Stühlen und haben ein kleines Badezimmer. Das Flüchtlingsheim der Gerlinger Straße hat ca. 550 Flüchtlinge aufgenommen. Die Verpflegung der Flüchtlinge wird durch Spenden und staatliche Zuschüsse finanziert. Sie haben einen Freizeitraum, wo sie sich treffen, essen und sich unterhalten können. Damit die Flüchtlingskinder die deutsche Sprache erlernen können, besuchen sie Schulen und erweitern ihr Wissen. Außerdem wird ein Raum für die geflüchteten Kinder geplant bzw. gebaut, damit sie ihrer Kindheit einen etwas freieren Lauf lassen können. Es wird in diesem Raum eine Kuschelecke, eine Spielecke und eine Puzzleecke geplant. Viele Flüchtlingskinder und ihre Familien mussten vorerst in Turnhallen leben und somit stellt sich fest, dass ihre Lebenssituation sich zum Teil verbessert hat. Die meisten Flüchtlinge kommen aus Syrien,Afghanistan, Irak und Iran.

Silhouette of a group of refugees walking through a field

Zahlen und Fakten über Flüchtlinge

Im Jahr 2015 machten sich 65,3 Millionen Menschen auf den Weg auf eine bessere Zukunft, rund um die Hälfte waren Kinder. Sie flüchteten aus verschiedenen Gründen beispielsweise: Politische Verfolgung, Diskriminierung aufgrund freier Meinung,  Krieg , Terror im Heimatland, Armut, Religiöse Verfolgung, Folter und Hinrichtungen . Die Flüchtlinge werden gezwungen zu flüchten oder flüchten freiwillig um ein besseres Leben zu haben. Der Grund für den massiven Anstieg an Migration liegt an dem Krieg in Syrien, unter anderem auch  an den Konflikten in Afghanistan und Somalia.  Die meisten haben das Bedürfnis nach Deutschland zu kommen, jedoch stellt sich ihn große Herausforderungen die sie bewältigen müssen um ihr Ziel zu erreichen. Die meisten Flüchtlinge kommen mit Booten an Land. Die Fahrt ist sehr gefährlich, weil viele Flüchtlinge unterwegs sterben.

 

 

Erstellt von Mustafa Ir. , Nazar Gün und Evin A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.